Header

Religion und der Dreiklang von Körper – Seele – Leib

Leiblich leben und glauben lernen


Sehr geehrte Religionslehrerinnen und Religionslehrer,
die HA Schule/Hochschule im Erzbischöflichen Generalvikariat Köln und  das Institut für Lehrerfortbildung in Essen-Werden möchten Sie recht herzlich zur gemeinsamen Tagung nach Steinfeld einladen.

Ein Dreiklang, der es in sich hat: Von Geburt an lebt der Mensch in dieser Spannung – er hat einen Körper, den er mit seinem Geist bzw. seiner Seele transzendiert, um in seiner Leiblichkeit eine konkrete, auch religiöse, Identität anzunehmen. Denn in leib-seelischer Einheit ist der Mensch ausgespannt zwischen Himmel und Erde, nur wenig geringer als Gott (Ps 8.6) und doch empfänglich, verwundbar und sterblich. Wo dieser Dreiklang aber gelingt, da ist Heil möglich. Der Leib besitzt damit eine relationale Dimension. Er ist zugleich das universale Medium der Gottesbeziehung. So kann Gott im „Fleisch“ Jesu Christi leibhaftig begegnen, sich uns als „Angelpunkt des Heils“ (Tertullian) offenbaren. Er lädt uns ein, uns verwandeln zu lassen, damit wir an seinem göttlichen Leben teilhaben und so selber zum „Leib Christi“ werden.
Die Steinfeldtagung 2019 geht diesem komplexen Dreiklang nach, indem sie einerseits mit Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski von der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar eine anthropologisch-philosophische Grundlegung der Thematik vornimmt und andererseits den bekannten Theologen und Publizisten Dr. Gotthard Fuchs weitere theologisch-systematischen Perspektiven entwickeln lässt. Aber nicht nur diese Sichtweisen werden miteinander ins Gespräch gebracht: Eine abendliche Diskussionsrunde vereint höchst unterschiedliche Seitenblicke auf dieses Thema auf kreative Weise. 

Im Anschluss an die Fachvorträge werden Arbeitskreise Impulse zur unterrichtspraktischen Umsetzung der Thematik nach Maßgabe des Kernlehrplanes SeK II vorstellen.
 
Zur Anmeldung loggen Sie sich bitte zunächst ein und klicken dann auf "Anmeldung" in der Navigation links.


Referenten:
Dr. Gotthard Fuchs, Wiesbaden;
Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Vallendar

Tagungsleitung:  PD Dr. Paul Platzbecker, IfL / Dr. Dominik Arenz, Erzbistum Köln
Tagungsort:        Salvatorianer Kloster, Kall-Steinfeld

Montag, 17. Juni 2019
bis 15.00 Uhr                  Anreise und Kaffee 

15.30 Uhr                        Christoph Westemeyer, EGV Köln, PD Dr. Paul Platzbecker, IfL
Schülerkapelle                Begrüßung und Einführung in die Veranstaltung

15.45 Uhr – 18.00 Uhr     1. Arbeitseinheit:
Schülerkapelle                Prof. Dr. Dr. Holger Zaborowski, Vallendar
                                       Thema: Körper - Seele - Leib: anthropologisch betrachtet

18.00 Uhr                        Abendessen
   
19.15 Uhr - 20.45 Uhr     2. Arbeitseinheit:
Schülerkapelle                Podiumsdiskussion mit Vertreter/innen unterschiedlicher Perspektiven auf das Thema,
                                       u.a. Lena Bröder, Religionslehrerin, Miss Germany 2016
                                       Thema: Körperlichkeit – Leiblichkeit: multiperspektivisch betrachtet

ab 20.45 Uhr                   Geselliges Beisammensein
"Schafstall"

Dienstag, 18. Juni 2019

07.30 Uhr                        Laudes
Kapelle

08.00 Uhr                        Frühstück

09.00 Uhr – 12.15 Uhr    3. Arbeitseinheit:
Schülerkapelle                Dr. Gotthard Fuchs, Wiesbaden 
                                       Thema:  Körper - Seele - Leib: theologisch betrachtet

12.15 Uhr                        Vorstellen der Arbeitskreise

12.30 Uhr                        Mittagessen

14.30 Uhr                        Kaffee

15.00 Uhr – 18.00 Uhr    Arbeitskreise  

                                       Arbeitskreis 1: Maike Domsel
                                       Leib und Seele als Identitätsmarker – Impulse für den Religionsunterricht aus theologischer
                                       Anthropologie und Religionsästhetik
 
                                       Arbeitskreis 2: Jochen Ring
                                       Leiblichkeit als philosophisches und theologisches Problem der Anthropologie
 
                                       Arbeitskreis 3: Ute Lonny-Platzbecker
                                       „Mein Leib für Euch?!“  Der aktuelle Körperkult als verkappte Leibfeindlichkeit

                                       Arbeitskreis 4: Barbara Beier, Bernd Bosbach
                                       Körper + Seele = Leib. Zur Wahrnehmung des Leibes als „beseeltem Körper“.
                                       Eine Annäherung aus ganzheitlich-physiotherapeutischer Sicht und anhand der
                                       biblischen Jakobs-Erzählung
 
                                       Arbeitskreis 5: Patrik Dzambo
                                       Tatoos, eine religionspädagogische Herausforderung? Religionshermeneutische Annäherungen
                                       an einen Weg religiöser Identitätskonstruktion

18.00 Uhr                       Abendessen

19.00 Uhr                       Eucharistiefeier
Basilika                           Zelebrant: P. Dr. Jürgen Langer C.Ss.R

anschl.                           Geselliges Beisammensein
"Schafstall"
  
Mittwoch, 19. Juni 2019

  7.30 Uhr
  Kapelle                        Laudes

  8.00 Uhr                      Frühstück und Räumen der Zimmer
   
  9.00 Uhr                      Block II   (Wechsel der Arbeitskreise)
   
11.30 Uhr                      Rückblick auf die Tagung
Speisesaal                    Ausblick auf ´Steinfeld 2020´

12.00 Uhr                      Mittagessen
 
13.00 Uhr                      Ende der Tagung